iPhone brennend heiß im Flugzeug

30. November 2011

iPhone 4sEin iPhone hat an Bord eines Flugzeuges Feuer gefangen. Das Flugzeug war unterwegs auf einem australischen Inlandsflug von Lismore nach Sidney. Als es bereits auf der Landebahn stand, fing das iPhone eines Flugpassagiers aus bislang nur ungeklärten Gründen an rötlich zu glühen und eine Rauchwolke emporsteigen zu lassen.

Man vermutet, dass die Ursache eine Überhitzung des Akkus darstellen könnte. Dahingegen scheinen die bislang kritisierten Akku-Schwierigkeiten mit dem iPhone 4S völlig harmlos zu sein. Ob es sich bei dem glühenden Apple-Smartphone im Flugzeug um ein iPhone 4 oder das neue iPhone 4S gehandelt hatte, ließ sich mit Hilfe der von der Fluggesellschaft veröffentlichten Fotos nicht eindeutig klären.

Das Apple-Phone wurde nun zur weiteren Überprüfung an die australischen Transport-Sicherheitsbehörden weitergegeben. Apple selbst hat sich zu dem Zwischenfall bislang nicht geäußert. Verletzt wurde durch das überhitzte iPhone niemand.

Ähnliche Beiträge:

  1. Jil Sander mit eigenem Smartphone Das Mode- und Beautylabel Jil Sander bietet ab sofort in seinem Online-Shop ein eigenes Smartphone an: Unter...

Previous post:

Next post: